Motorrad fahren ohne Helm

Das klingt nach purem Wahn­sinn: Mit der Tri­umph X75 Hur­ri­ca­ne
bol­zen, oder wie Ste­ve McQueen in “The Gre­at Escape” mit der
TR 6 soft­crossen — ohne Helm.

Arg, hm, mit der khaki-grünen Triumph TR6 über die Blumen zu springen. Und wenn sie liegt? Einfach aufstellen! Oder einmal die “Speed Twin” fahren, die Mutter des Triumph-Parallel-Twins. Den Bock fährt man natürlich ohne Helm!

Unver­ant­wort­lich sagen Sie? Sturz­fol­gen? Ich sag Ihnen: Alles halb so wild. Es wird schon nix pas­sie­ren. Und wenn doch, dann wird der Kopf schon kei­nen Scha­den neh­men. Und wenn die Rei­ben tscha­ri geht? Ein­fach eine neue kau­fen. Um 93 Euro sind die Tri­umph-Model­le in 1:12 zwar kei­ne Okka­si­on, aber der Total­scha­den ist wirt­schafts­kri­sen­taug­lich. Das Geld kön­nen S’ ja beim Helm ein­spa­ren, denn der hilft eh nicht vor Stich­ver­let­zun­gen am Ärmel, wenn Sie, bei Ihrer Ste­ve McQueen-Homage, daheim im Blu­men­topf her­um­ra­sen und beim Abgel­len in die Rosen grei­fen.

Foto: Tri­umph